Gollan

Neues bauen, Altes wiederverwerten.

Bei einem Ausflug in das Recyclingzentrum von Gollan erklären Experten, was mit unserem Müll passiert, nachdem er abgeholt wurde. Am Schnuppertag in der Kfz-Werkstatt erfahren die Jugendlichen, wie man Reifen und Motoren wieder flottmacht, und dürfen die Experten zu ihrer Arbeit befragen. Mit entsprechender Sicherheitsausrüstung können sie außerdem eine Baustelle erkunden und erfahren, welche Ausbildungsberufe im Baugewerbe auf sie warten.

Gollan-Logo | Projektpartner für LN

Rechercheangebote

Buchen Sie spannende Recherchetermine für Ihre Klasse bei unseren Projektpartnern. Wie? Kontaktieren Sie das MADS-Projektbüro oder treten Sie direkt mit den Ansprechpartnern vor Ort in Kontakt. Alle Informationen finden Sie unter dem jeweiligen Angebot.

Aus alt wird neu – oder ist Müll gleich Müll?

Müll wird getrennt! Ihr lernt schon im Kindergarten, dass Papier und Glas nicht in die Mülltonne gehören und Batterien nicht in den normalen Hausmüll. Wenn man Müll wiederverwertet, nennt man das Recycling, was so viel wie Wiederherstellen bedeutet und gut für unsere Umwelt ist. Aber was passiert eigentlich, wenn das Müllauto den Inhalt der Tonnen verschluckt, hat und welche Strategien gibt es, um bestimmte Stoffe wieder aufzubereiten? Ihr dürft das Recyclingzentrum von Gollan besuchen und euch schlaumachen: Was waren die kuriosesten Funde an der Sortieranlage? Was passiert mit Abfällen wie Bauschutt oder Grünabfall? Ihr werdet merken, so ein Recyclingzentrum ist ein komplexes und spannendes Bauwerk. Löchert die Experten vor Ort mit euren neugierigen Fragen!

geeignet für: Alle Klassenstufen/alle Schulformen
Ort: Nach Absprache

Das Thema ist bereits vergeben.

Ab in die Werkstatt!

Ob Radwechsel, der Blick auf einen Oldtimer-Motor oder auf den geliebten LKW, die unterschiedlichsten Fahrzeuge warten in der größten freien Werkstatt Ostholsteins ­ge­duldig auf ihre Reparatur. Und die KFZ-Mechaniker haben alle Hände voll zu tun.
Zum Glück gibt es diverse Geräte, die einen Reifenwechsel oder schwierige Reparaturen erleichtern. Könnt ihr ahnen, warum es besser ist, Türen und Fenster am Auto zu schließen, bevor man in die Autowaschanlage fährt? Macht euch selbst ein Bild und schnuppert in die Werkstatt hinein. Ihr könnt auch Fragen stellen, die euch schon immer interessiert haben. Zum Beispiel: Sind Werkstätten eigentlich „Männerdomänen“? Und was war das tollste Auto, das hier jemals stand?

geeignet für: Alle Klassenstufen/alle Schulformen
Ort: Nach Absprache

Abenteuer Baustelle: Betreten für Schüler gestattet!

Wer arbeitet an einem Hausbau alles mit? Welche Ausbildungsberufe findet man ­alles auf einer Baustelle? Helm auf: Ein Bauleiter erkundet mit euch eine Baustelle und erläutert die verschiedenen Gewerke. Ihr könnt euch aus nächster Nähe ansehen, wie vielfältig die Aufgabenverteilung auf dem Bau ist und was ein Maurer, ein Tiefbauer oder ein Zimmerer eigentlich so genau macht.

geeignet für: Alle Klassenstufen/alle Schulformen
Ort: Nach Absprache

Wie viele Schritte braucht’s zum Traumhaus?

Von der ersten Zeichnung auf Papier bis zur Einweihungsparty im neuen Wohnzimmer braucht es einige Zeit. Was passiert bereits vor dem ersten Spatenstich auf einer Baustelle? Wie entsteht denn eigentlich ein Haus auf Papier oder sogar ein ganz neues Wohnviertel wie der Lübscher Mühlenberg? Muss man dafür Mathe können oder reicht auch eine Eins in Physik, damit nichts Schiefes dabei herauskommt? Sprecht mit den Experten und macht euch schlau!

geeignet für: Alle Klassenstufen/alle Schulformen
Ort: Nach Absprache

Alles für die Tonne?

Müllentsorgung für Spezialfälle: Dafür gibt es bei Gollan spezielle Fahrzeuge. So einen Heck- oder Überkopflader kann natürlich nicht jeder fahren. Aber ihr dürft mitfahren und dabei selbst entdecken, wie so ein Fahrzeug funktioniert. Natürlich will so ein spezieller Fuhrpark auch gepflegt und gehegt werden, wer macht das und wie? Und vielleicht findet ihr auch heraus, was es mit dem sogenannten Schneckenverdichter auf sich hat?

geeignet für: Alle Klassenstufen/alle Schulformen
Ort: Nach Absprache

MADS-Themenbuchung:

Wenn Sie sich für ein Thema interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit Inga Freke vom MADS-Projektbüro auf.

Telefon: 030/695 665 32
E-Mail: freke@raufeld.de

MADS Projektbüro
c/o Raufeld Medien
Paul-Lincke-Ufer 42/43
10999 Berlin