DRK Kreisverband Fläming-Spreewald e.V.

Wir-Gefühl zu stärken

Toleranz und Hilfsbereitschaft sind nicht auf jedem Schulhof gang und gäbe. Während einer Schnupperstunde beim Schulsanitätsdienst erhalten die Schüler einen Einblick in die Erste Hilfe und lernen, ihr Wir-Gefühl zu stärken. Bei der Teilnahme am Einsatztraining des Katastrophenschutzes im DRK in der Schule sowie bei einem Berufsorientierungsangebot lernen die Jugendlichen außerdem, welche Berufsbilder der soziale Sektor bietet, und besichtigen einen Rettungswagen.

DRK-Fläming-Spreewald-Logo | Projektpartner für MAZ

Rechercheangebote

Buchen Sie spannende Recherchetermine für Ihre Klasse bei unseren Projektpartnern. Wie? Kontaktieren Sie das MADS-Projektbüro oder treten Sie direkt mit den Ansprechpartnern vor Ort in Kontakt. Alle Informationen finden Sie unter dem jeweiligen Angebot.

Schulsanitätsdienst – Schüler helfen Schülern

Während einer „Schnupperstunde“ informieren sich die Schülerinnen und Schüler über den Schulsanitätsdienst. Schulsanitäter sorgen bei Schul- und Sportfesten, Ausflügen und an ganz normalen Schultagen für Sicherheit und helfen ihren Mitschülern bei Notfällen. Sie sind fit in Erster Hilfe, wissen, wie man einen Verband anlegt, was man bei Vergiftungen tut und wie man die stabile Seitenlage ausführt. Beim Schulsanitätsdienst gibt es keine Einzelkämpfer/innen, das Miteinander steht im Vordergrund. Einer lernt vom anderen. Hilfeleistung und Toleranz werden trainiert. Darüber hinaus werden im Schulsanitätsdienst Menschlichkeit, Hilfeleistung und Toleranz trainiert, was wiederum das soziale Klima der Schule positiv beeinflusst. Grundsätzlich kann Schulsanitätsdienst an allen teilnehmenden Schulen stattfinden. Dazu bedarf es einer ersten Veranstaltung in der Schule mit dem Koordinator des DRK-Kreisverbands zwecks weiterführender Informationen und Absprachen und natürlich interessierter Schülerinnen und Schüler.

geeignet für: alle Klassenstufen
Veranstaltungsort: In Form einer Arbeitsgemeinschaft an der Schule

Kennenlernen der Bereitschaftsarbeit des DRK-Kreisverbands Fläming-Spreewald e.V.

Teilnahme am Einsatztraining: Schnupperstunde in der Schule: Vorstellung von Bereitschaftsarbeit und Katastrophenschutz im DRK und ggf. Besichtigung technischer Geräte, wie z.B. ein Rettungswagen auf dem Schulhof

Dauer: ca. 1,5 Stunden
geeignet für: alle Klassenstufen

Berufsorientierung im sozialen Sektor

Vorstellung von Berufsbildern im sozialen Bereich anhand erforderlicher Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler (Ausbildungswege, Einsatzmöglichkeiten, Rahmenbedingungen) (z.B. Erzieher, Heilerziehungspfleger, Fachkraft in der Altenhilfe, Sozialarbeiter, …)

Dauer: ca. 1,5 Stunde
geeignet für: alle Klassenstufen

Kennenlernen der Wasserwacht des DRK Kreisverbands Fläming-Spreewald e. V.

Einsatztraining:
Sie nehmen mit Ihrer Klasse am Einsatztraining der Wasserwacht teil. Trainings in den örtlichen Wasserwachten finden grundsätzlich nachmittags, oft auch abends am See oder in der Schwimmhalle (je nach Witterung) statt.

Dauer: ca. 2 Stunden
geeignet für: alle Klassenstufen

Kennenlernen der Wasserwacht des DRK Kreisverbands Fläming-Spreewald e. V.

Schnupperstunde in der Schule:
Sie lernen die Schule der Wasserwacht im Rahmen einer Schnupperstunde (Vorstellung der Wasserwacht und ggf. Besichtigung technischer Geräte auf dem Schulhof) kennen (Termin nur nach Vereinbarung), ggf. nach Schulschluss. Wasserwachtgruppen gibt es in der Nähe folgender Schulstandorte: Jüterbog, Zossen / Trebbin, Ludwigsfelde, Wildau / Eichwalde / Königs Wusterhausen.

Dauer: ca. 1,5
geeignet für: alle Klassenstufen

Spreetreiben

Sie besuchen das Spreetreiben in Lübben am 2. März 2019, den traditionellen Saisonauftakt der DRK-Wasserwacht, mit Besichtigungsmöglichkeit von Ausrüstung und Technik sowie dem Erleben einer Rettungsübung. Das Spreetreiben ist eine öffentliche Veranstaltung, an der grundsätzlich jeder teilnehmen kann.

Teilnehmende Klassen können sich anmelden und erhalten einen Ansprechpartner vor Ort.

MADS-Themenbuchung:

Wenn Sie sich für ein Thema interessieren, nehmen Sie bitte Kontakt mit Inga Freke vom MADS-Projektbüro auf.

Telefon: 030/695 665 32
E-Mail: freke@raufeld.de

MADS Projektbüro
c/o Raufeld Medien
Paul-Lincke-Ufer 42/43
10999 Berlin